Mikrozirkulation

Hierbei handelt es sich um eine physikalische Gefäßtherapie, die eine eingeschränkte bzw. gestörte Mikrozirkulation (Durchblutung der kleinsten Gefäße) gezielt stimuliert und damit eine wesentliche Grundlage für die Wiederherstellung und Erhaltung von Gesundheit darstellt.

Eine wieder gut funktionierende Mikrozirkulation kann Folgendes verbessern:

  • Durchblutung und Fließeigenschaften des Blutes
  • Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff
  • Entsorgung von Stoffwechselendprodukten und Toxinen
  • Immunabwehr und verbesserte Infektanfälligkeit
  • Regenerations- und Reparaturprozesse
  • Ein- und Durchschlafverhalten
  • allgemeines Wohlbefinden und Konzentrationsfähigkeit
  • körperliche und seelische Leistungsfähigkeit

 

Anwendungen sind möglich z. B. bei:
Allergien, Arthrose, Arthritis, Asthma, Durchblutungsstörungen, Diabetes und seinen Folgeerkrankungen wie Offenes Bein oder Makuladegeneration, Hautkrankheiten,
Kreislaufstörungen, Muskelverspannungen, Schmerztherapie, Stoffwechselstörungen,
Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, Schlafstörungen, Wundheilung und zur Unterstützung bei akuten Verletzungen